Als im Jahr 2005 europaweit nur 3 GW an PV installiert waren, hat niemand einen so schnellen Ausbau der Solarenergie vorhergesehen. Nun in 2016 wurde der 100 GW Meilenstein in Europa überschritten.

Auf Basis der Zahlen von IHS Inc. sind seit dem zweiten Quartal 2016 in Europa nun mehr als 100 GW an PV-Leistung installiert. „Noch vor wenigen Jahren wurde Solar als eine alternative Nischentechnologie angesehen, nun ist sie jedoch ein Hauptelement unseres Energiesystems. Tatsächlich hat sich die PV zu einer der wettbewerbsfähigsten Energiequellen in Europa entwickelt.“, kommentierte Oliver Schäfer, Präsident von SolarPower Europe.

Seit 2005 und innerhalb von nur elf Jahren wuchs die installierte PV-Leistung auf den 33-fachen Wert an. Dieser Erfolg wurde maßgeblich durch 80-prozentige Kostenreduktionen von PV-Modulen und -Systemen, als auch von den regulatorischen Rahmenbedingungen der einzelnen europäischen Mitgliedsstaaten, möglich gemacht. Diese wurden vor dem Hintergrund der EU-Erneuerbare-Energien-Richtlinie angepasst.

Die Top 5 Ländern in Europa sind Deutschland mit knapp 40 GW, Italien mit 20 GW, sowie Frankreich, England und Spanien mit jeweils ungefähr 5 GW.